Disziplinen . . .       

       . . . bei den SSF Greven


Bei den Schiess-Sportfreunden Greven können drei Hauptdisziplinen geschossen werden:
 
  1. Luftgewehr (10m Entfernung/ 4,5mm Geschoßdurchmesser)

  2. Durch einen Spannhebel wird die Luft angesaugt und in der Luftkammer komprimiert gehalten. Die komprimierte Luft setzt das Geschoß nach dem Abzug frei
  3. laufende Scheibe (spezielles Luftgewehr, 10m Entfernung/ 4,5mm Geschoßdurchmesser)
  4. Kleinkalibergewehr (50m Entfernung/ E-Büchse 0,22 LFB)

  5. Hier wird eine Patronenmunition verwendet; d.h. das Geschoß wird von einer Hülse gehalten. Die Zündung der Ladung wird über den Hülsenrand eingeleitet (Randfeuer-zündung).


Folgende Disziplinen werden beim SSF Greven in den verschiedenen Altersgruppen angeboten:

Schüler

Luftgewehr

  • Schlinge-Disziplin 20-Schuß 'Stehend'
  • Freihand: 20-Schuß 'Stehend'
  • 3-Stellung, (10-10-10),

  • d.h.: jeweils 10 Schuss 'Liegend', 'Stehend', 'Kniend'
Einschränkung:
Das Mindestalter zur Teilnahme am Schießsport mit der elterlichen Erlaubnis ist ab dem 12 Lebensjahr an. Werden die Schüler bei der Kreispolizeibehörde gemeldet, so können sie bereits vom 10 Lebensjahr an am Schießsport teilnehmen.

Die Schüler fangen mit dem Auflageschießen an. Später werden sie über das Schlingeschießen zum sportlichen Freihandschießen herangeführt.

Da das Gewicht der Gewehre relativ hoch ist (ca. 5kg), werden sie zunächst in einer Schlinge gehalten, damit die Sicherheit kommt.
 
 

Jugend (ab 14 Jahre)

Luftgewehr, laufende Scheibe, Kleinkaliber (0,22 LFB)

  1. Luftgewehr
    • Freihand 40-Schuß 'Stehend'
    • 3-Stellung, auch gen. die Königsdisziplin (20-20-20)

    • d.h.: jeweils 20 Schuss 'Liegend', 'Stehend', 'Kniend'
    • laufende Scheibe
  2. Kleinkaliber
    • 3-Stellung, (20-20-20)
    • Liegend (60-Schuss)

Junioren (ab 16 Jahre) und Schützen / Damen (ab 21 Jahre)

Luftgewehr, laufende Scheibe, Kleinkaliber (0,22 LFB)

  1. Luftgewehr
    • Freihand 40-Schuß 'Stehend'
    • laufende Scheibe
  2. Kleinkaliber
    • 3-Stellung, (20-20-20)
    • 3-Stellung, (40-40-40)
    • Liegend (60-Schuss)
Senioren/Seniorininen (ab 46 Jahre)

Luftgewehr, Kleinkaliber (0,22 LFB)

  1. Luftgewehr
    • Freihand 40-Schuß 'Stehend'
    • Auflage: 30 Schuss
  2. Kleinkaliber
    • Liegend (60-Schuss)
    • Auflage(Ständer) 30 Schuss

Wertung
Mit jedem Schuß ist eine max. Ringzahl von 10 möglich; wobei 10 Schuß eine Serie ergeben. Beim Freihandschießen 40 Schuß 'Stehend' werden also von einem Schützen vier Serien geschossen die die Einzelsumme des Schützen ergeben.


PS: Bevor mit dem Wertungsschießen angefangen wird, darf jeder Schütze Probeschüsse abgeben um sich einzuschießen.


Ligaschießen
Neu ist in der Disziplin Luftgewehr das Ligaschießen. Hier werden wie beim Freihand-schießen  40 Schuß 'Stehend' absolviert. Jede Mannschaft besteht aus fünf Einzel-schützen. Startberechtigt sind Schützinnen und Schützen, die in dem für die Ligasaison zutreffenden Sportjahr mindestens das 14. Lebensjahr vollenden. Die am Wettkampf teilnehmenden Schützen, sowohl Gast als auch Ausrichter, stehen in der Begegnung direkt nebeneinander. Die Aufstellung der Schützen erfolgt nach dem Durchschnittsergebnis aller geschossenen Wettkämpfe. Diese aktuelle Setzliste wird von der sportlichen Vereinsleitung vor jedem Wettkampf am schwarzen Brett ausgehangen.

Wertung: Für jeden gewonnen Einzelkampf gibt es einen Einzelpunkt sowie für jeden  gewonnen Mannschaftskampf zwei Mannschaftspunkte. Maximal sind also fünf Einzel- und bei einem gewonnen Match zwei Mannschaftspunkte pro Begegnung zu holen.

(Liga-Richtlinie des WSB: Veröffentlicht in der Schützenwarte 6/99, Seite 15)