News


21 · 11 · 2023 [ Lars Röwemeier ]
Sportschießen, Jugend, Kreismeisterschaft, Luftgewehr
Erfolgreiche Kreismeisterschaft Luftgewehr 2024 Jugend
2023_11_21_kreismeisterschft_23_24_wŁbben_nia__may_joost.jpg
Nia Wübben, Joost May
Die Kreismeisterschaften im Jugendbereich im Luftgewehr schießen für das Sportjahr 2024 fanden schon dieses Jahr im November statt. Mit zwei Schützen in der Jugendklasse starteten die Schießsportfreunde Greven zu den Kreismeisterschaften in Emsdetten. Nia Wübben startete im letzten Jahr schon in der Jugendklasse, dieses Jahr ist Joost May dazu gekommen. Ab der Jugendklasse werden 40 Schuss geschossen, was für Joost eine Umgewöhnung bedeutete, da er im letzten Jahr noch 20 Schuss auf den Meisterschaften schießen musste. Nach der 15-Minuten-Probezeit, in der die Schützen unbegrenzt viele Schüsse abgeben können und sich an den anderen Schießstand gewöhnen, starten die 40 Wertungsschüsse. Die Zeit für die Wertungsschüsse beträgt 50 Minuten. Da die Schützen beim Training schon mindestens 60 Schuss abgeben, ist die Grundlage für eine gute Kondition gegeben. Bei beiden Schützen haben sich in den letzten Wochen im Training intensiv auf die Kreismeisterschaften vorbereitet.

Nia Wübben belegte mit 362,8 Ringen den zweiten Platz.

Joost May belegt mit 323,5 Ringen den ersten Platz und ist somit Kreismeister.

Das alles hat sich letztendlich ausgezahlt, wie unschwer an den Ergebnissen zu erkennen ist. Durch die neue elektronische Schussauswertung der Schießsportfreunde Greven kannten die Jugendlichen den Umgang und somit wurde ihnen ein Teil der Nervosität genommen. Zur Kreismeisterschaft in Emsdetten angekommen, war dennoch eine leichte Nervosität zu erkennen, die einfach dazu gehört.

Anfang März 2024 müssen die Schüler der Schießsportfreunde Greven ihre Kreismeisterschaft schießen, zum letzten Mal in der Schülerklasse mit 20 Schuss.

17 · 11 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Luftgewehr Auflage 10 m, Kreismeisterschaft
SSF Schützen erringen 7 Titel auf der Kreismeisterschaft 2024
2023_11_17_kreismeister_2024.jpg
Alle Kreismeister 2024 Daniela Döpker-Genzel, Thorsten Keller,
Hildegard Wiesmann Herbert Artmeier und Dieter Busjan
Es fehlt Monika Hermes
Am letzten Samstag trafen sich im Bezirksleistungszentrum in Emsdetten unter der Emssporthalle alle Sportschützen des Kreises Steinfurt, um die neue Saison mit der Kreismeisterschaft 2024 zu eröffnen. Geschossen wurde in der Disziplin Luftgewehr-Auflage, 10 m, 30 Schuss in 45 Minuten. Die SSF Sportschützen gingen mit 17 Schützen an den Start. Nach den guten Ergebnissen von der Deutschen Meisterschaft und vom wöchentlichen guten Training, war man sichtlich gespannt, wie die Ergebnisse im Wettkampfmodus ausfallen.

SSF 1 mit Daniela Döpker-Genzel, Sascha Howest und Thorsten Keller gewannen souverän mit 946,1 Ringen den Kreismeistertitel 2024. Daniela Döpker-Genzel schoss ruhig und gelassen im gleichen Rhythmus und gewann die Konkurrenz in der Damenklasse mit 314,8 Ringen den Kreismeistertitel.

Anne Hölscher, trainiert erst seit Oktober bei uns im Verein und machte einen sensationellen Wettkampf, bei ihrer ersten Teilnahme in der Damenklasse, auf einem offiziellen Wettkampf und wurde mit guten 312,7 Ringen Vizekreismeisterin 2024 und gewann die Silbermedaille mit ihrer persönlichen Bestleistung.

In der Herrenklasse sicherte sich Thorsten Keller mit sehr guten 315,8 Ringen, haarscharf vor Sascha Howest mit 315,5 Ringen den Kreismeistertitel 2024. Gerd Morgenstern kam mit 307,3 Ringen auf den 9. Platz.

Hinter Emsdetten 1, kam SSF 2 in der Senioren 1 Klasse mit Frauke Maitland, Ralf Bernsjann und Christian Wellermann mit 943,8 Ringen auf den 2. Platz und gewannen die Silbermedaille. Die Bronzemedaille in der Seniorenklasse 1, ging an Ralf Bernsjann, der einen guten Wettkampf zeigte und mit 314,3 Ringen auf den 3. Platz kam. Christian Wellermann schoss 312,6 Ringe und landete auf den 5. Platz. Mit 306,1 Ringen kam Axel Tünte auf den 13. Platz.

2023_11_17_anne hoelscher.jpg
Anne Hölscher
Monika Hermes startete in der Seniorinnen-Klasse 2 und wurde Kreismeisterin 2024 mit 312,6 Ringen.

In der Altersklasse Senioren 3 mit Hildegard Wiesmann, Herbert Artmeier und Dieter Busjan ging SSF 4 an den Start. Mit guten 930,6 Ringen gewannen sie die Silbermedaille.

SSF 3 in der Besetzung mit Helga Berning, Wolfgang Schmalenberg und Manfred Bosse belegten in der AK 3 mit 896,7 Ringen den 7. Platz.

In der Seniorenklasse 3 wurde Wolfgang Schmalenberg mit 307,1 Ringen, auf den 10. Platz gelistet. Manfred Bosse belegte mit 284,4 Ringen, den 16. Platz.

Den Kreismeistertitel 2024 in der Seniorenklasse 4, sicherte sich Dieter Busjan unerwartet mit 310,4 Ringen.

Ebenfalls Kreismeisterin 2024 wurde Hildegard Wiesman mit 307,2 Ringen, vor Helga Berning mit 305,2 Ringen, die Silber gewann.

Die Seniorenklasse 5 gewann Herbert Artmeier mit 313,0 Ringen erwartungsgemäß den Kreismeistertitel 2024.

Alles in Allem, war ein gelungener Auftakt ins neue Schießjahr 2024, denn 7 Kreismeistertitel, alleine in der Disziplin Luftgewehr-Aufgelegt, von 14 zu gewinnen, ist schon bemerkenswert für solch einen kleinen Verein, war das Statement von Sportleiter Dieter Busjan.

01 · 11 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Deutsche Meisterschaft LG-Auflage
Frauke Maitland bei DM in Dortmund auf den 13. Platz
2023_10_31_maitland_frauke__bernsjann_ralf.jpg
Frauke Maitland, Ralf Bernsjann
Stolze 1670 Teilnehmer starteten im Landesleistungszentrum Dortmund. Alle waren motiviert, in ihren Altersklassen1 (51 bis 60 Jahre) bis 5 (76 Jahre und älter) Bestleistungen zu zeigen, um den Konkurrenten einen guten Wettkampf zu liefern.

Am Sonntag starteten für die SSF Schützen in der Seniorenklasse 1 Frauke Maitland und Ralf Bernsjann in der Disziplin Luftgewehr Auflage 10m, 30 Schuss. Hier waren die Erwartungen der Grevener SSF Schützen sehr hoch, aber es muss ja erst einmal geschossen werden. Mit einem guten Gefühl ging Frauke Maitland gegen 185 Schützinnen in den Wettkampf. Alles lief verhältnismäßig normal ab, denn so eine Deutsche Meisterschaft ist ja schon eine große Herausforderung und man muss seine Nerven flach halten. Am Ende fehlten Frauke nur 0,8 Ringe, um in den Endkampf der letzten besten acht Schützinnen zu kommen. Dies war Fraukes bestes Ergebnis auf einer Deutschen Meisterschaft, wo sie mit 315,5 Ringen auf dem 13. Platz hocherfreut vom Stand kam und zu den TOP 20 in Deutschland gehört.

Auch Ralf Bernsjann ging selbstbewusst in den Wettkampf, gegen 248 Teilnehmern. Er schoss genauso wie im Training voll konzentriert seine Serien. Mit sehr guten 313,7 Ringen belegte Ralf am Schluss den 77. Platz.
2023_10_31_deutsche_meisterschaft_in_dortmund.jpg
Deutsche Meisterschaft in Dortmund


Am Samstag starteten für SSF Greven Hildegard Wiesmann und Helga Berning in der Altersklasse 5.(über 75 Jahre und älter). Beide konnten ihre Nervosität nicht ablegen und so schlichen sich einige unnötige Fehler ein. Gegen 46 Teilnehmerinnen belegte Helga Berning am Ende mit 304,4 Ringen den 33.Platz. Mit 303,0 Ringen landete Hildegard Wiesmann auf den 38.Platz. Schade, denn nach den Trainingsergebnissen war mehr drin gewesen. Allen Teilnehmern an der Deutschen Meisterschaft für ihre guten Leistungen vom ganzen Schießteam herzlichen Glückwunsch, bis zum nächsten Jahr.

18 · 10 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Deutsche Meisterschaft, LG-Auflage
Vier SSF Schützen/innen zur DM in Dortmund eingeladen
2023_10_18_einladung_dm.jpg
Hildegard Wiesmann, Ralf Bernsjann, Frauke Maitland, Helga Berning
und Sportleiter Dieter Busjan
Alle Jahre wieder treffen sich die Altersschützen aus ganz Deutschland im Oktober zur Deutschen Meisterschaft im Luftgewehrschießen im Westfälischen Leistungszentrum in Dortmund in der Disziplin Luftgewehr- Auflage über 10m. Geschossen werden 30 Schuss in 40 Minuten. Am Samstag und Sonntag starten wieder über 1650 Schützen/innen in den jeweiligen 5 Altersklassen, um ihre Sieger auf den 112 digitalen Ständen zu ermitteln. Ja, es ist schon ein erhabener Moment, wenn man zur Teilnahme, an den Deutschen Meisterschaft eingeladen wird. Dieses wird ermittelt über die geforderten Limitringzahlen für die jeweilige Altersklasse, die auf der Landesmeisterschaft 2023 geschossen wurde. Sportleiter Dieter Busjan überreichte 4 Schützen/innen im Vereinsheim die begehrten Startkarten. Wie im letzten Jahr wurde diese Ehre Hildegard Wiesmann und Helga Berning zuteil, die am Samstag wieder in der Altersklasse 5 (ab 75 Jahre) in Dortmund für den SSF Greven an den Start gehen. Auch Frauke Maitland und Ralf Bernsjann wurden eingeladen und sie starten am Sonntag in der Altersklasse Senioren 1 (ab 50 Jahre).

Man darf gespannt sein, wie unsere SSF- Schützen/innen abschneiden werden, denn vielleicht ist ja auch mal eine kleine Überraschung möglich, weil das Potential absolut vorhanden ist. Wir wünschen unseren Sportschützen/innen viel Glück und Erfolg, auf der Deutschen Meisterschaft in Dortmund.

02 · 10 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Senioren, Seniorenpokalschießen
Sieger im Seniorenpokalschießen 2023 ermittelt
2023_10_02_seniorenpokalschiessen.jpg
Teilnehmer Seniorenpokalschießen 2023
Jedes Jahr im September kommen aus allen Vereinen des Schießkreises Steinfurt die die Schützen zusammen um die Sieger im Luftgewehr Auflage 10m zu ermitteln. Geschossen wird 30 Schuss in 40 Minuten.

Aus baulichen Gründen in Emsdetten wurde dieses Event kurzfristig nach Greven verlegt. Organisator und Seniorenbeauftragte des Kreises Dietmar Eckstein konnte 21 Schützen/innen auf der Schießanlage in Greven begrüßen. Geschossen wurde im Mannschaftsmodus (3 Schützen) und im Einzelmodus.

2023_10_02_maitland_frauke__artmeier_herbert.jpg
Frauke Maitland & Herbert Artmeier


Mit 937,4 Ringen sicherte sich SSF 1 mit Herbert Artmeier, Thorsten Keller und Frauke Maitland den 1. Platz. Die SSF 2 mit 935,2 Ringen kam mit Ralf Bernsjann, Hildegard Wiesmann und Wolfgang Schmalenberg auf den 2. Platz. Die SSF 3 mit Helga Berning, Daniela Döpker-Genzel und Gerd Morgenstern belegten noch mit 928,8 Ringen den 3. Platz.

In der Einzelwertung sicherte sich Frauke Maitland mit 315,6 Ringen den 1. Platz. Daniela Döpker-Genzel mit 313,8 Ringe den 2. Platz und den 3. Platz erreichte Hildegard Wiesmann mit 310,9 Ringe.

Auch Herbert Artmeier konnte die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und gewann mit 317,6 Ringen souverän den 1. Platz. Den 2. Platz errang Dietmar Eckstein mit 315,8 Ringe. Der 3. Platz ging an Hans-Jürgen Prekau mit 314,7 Ringe.

Bestes 10-Schuss-Ergebnis schoss Hans-Jürgen Prekau mit stattlichen 107,1 Ringe.


Alle waren begeistert über den reibungslosen Spielplan von "Ecki", der diesem Event voll gerecht wurde. Danach wurde noch alles vom Wettkampf bei kalten Getränken revuemäßig besprochen. Alle versprachen im nächsten Jahr machen wir wieder mit.

01 · 10 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Verein, Tag der offenen Tür
Erfolgreicher Tag der offenen Tür und 65 Jahre SSF Greven 58 e.V.
Nach fast 2-jähriger Bauzeit in der Corona-Krise haben die Schießsportfreunde ihren Schießstand auf den neusten digitalen Schießbetrieb umgebaut. Dies ist ein guter Grund zum 65-jährigen Vereinsjubiläum allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Arrangement zu danken.

Wir öffneten unsere Türen ab 14:30 Uhr und gaben allen Interessierten die Möglichkeit, unsere umgebaute Schießanlage zu besichtigen und auszuprobieren. Wir haben in den letzten Monaten viele Verbesserungen vorgenommen und sind stolz darauf, Euch unseren komplett modernisierten Schießstand präsentieren zu können. Wir boten an diesem Tag für alle Interessenten auch ein kostenloses Luftgewehr- Probeschießen an. Somit konnte sich jeder selbst, von den neuen Möglichkeiten überzeugen. Unser erfahrenes Team war vor Ort, um bei allen Fragen rund um das Sportschießen und unsere neuen Anlagen zu unterstützen.
2023_10_01_tag_der_offenen_tuer.png

Beim Empfang mit Bürgermeister Vertreter Theo Große-Wöstmann waren mit Sabine Lüttmann Vizepräsidentin Jugend für den WSB vertreten. Außerdem war der 1.Vorsitzende des Bezirks Christian Iglinski anwesend. Der Schützenkreis Steinfurt wurde vertreten durch den 1.Vorsitzenden Thorsten Schulze. Alle überbrachten unserem Verein die besten Glückwünsche, für die Zukunft mit.

Nachmittags standen Kaffee und Kuchen bereit. Für das leibliche Wohl danach, wurden leckere Grillprodukte plus Salate angeboten. Den Nachmittag ließen wir bei gekühlten Getränken gemütlich ausklingen.

07 · 08 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Verein, Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür und 65 Jahre SSF Greven am 12.08.2023
2023_08_07_schiessstand.jpg
Der neue digitale Schießstand der SSF Greven
Nach fast 2-jähriger Bauzeit in der Coronakrise haben die Schießsportfreunde ihren Schießstand auf den neusten digitalen Schießbetrieb umgebaut. Dies ist ein guter Grund zum 65-jährigen Vereinsjubiläum allen ehrenamtlichen Helfern für ihr Arrangement zu danken.

Am 12.08.2023 öffnen wir ab 14:30 Uhr unsere Türen und geben allen Interessierten die Möglichkeit, unsere umgebaute Schießanlage zu besichtigen und auszuprobieren. Wir haben in den letzten Monaten viele Verbesserungen vorgenommen und sind stolz darauf, Dir unseren komplett modernisierten Schießstand präsentieren zu können. Wir bieten an diesem Tag für Interessenten auch ein kostenloses Luftgewehr- Probeschießen an.

Somit kannst Du dich selbst von den neuen Möglichkeiten überzeugen. Unser erfahrenes Team wird vor Ort sein, um Dich bei allen Fragen rund um das Sportschießen und unsere neuen Anlagen zu unterstützen.

Nachmittags stehen Kaffee und Kuchen bereit. Für das leibliche Wohl danach, werden leckere Grillprodukte plus Salate angeboten. Ebenfalls stehen gekühlte Getränke bereit. Wir wünschen allen Interessierten eine gute Anfahrt und einen schönen Nachmittag.

Der Vorstand
Christoph Borowski
(1. Vorsizender)

31 · 07 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Schießsport, Kleinkaliber-Landesmeisterschaften 50m - 100m Auflage
SSF-Sportschützen mit guten Leistungen auf der LM 2023
2023_07_31_landesmeisterschaften.jpg
Thorsten Keller, Sascha Howest und Andreas Döpker
Zur Landesmeisterschaft im Landesleistungszentrum in Dortmund wurden 9 SSF-Sportschützen zu den Wettkämpfen eingeladen. Geschossen wird mit Kleinkaliber, 50m Auflage, 30 Schuss mit Zehntelwertung.

Die erste SSF Mannschaft mit Thorsten Keller, Sascha Howest und Jan Keller reisten mit einigen Hoffnungen nach Dortmund, aber leider machten ihnen die jeweilige Tagesform einen Strich durch die Rechnung. Am Ende erreichte man noch einen 4. Platz mit 875,4 Ringen in der Herrenklasse. Thorsten Keller schoss 296,4 Ringe und belegte den 9. Platz. Mit 296,3 Ringen kam Sascha Howest auf den 11. Platz. Jan Keller erwischte nicht den allerbesten Tag und kam mit 282,6 Ringen auf den 17. Platz. In der Seniorenklasse 1 schoss Christian Wellermann 297,1 Ringe und belegte den 39. Platz. Ralf Bernsjann kam mit 299,6 Ringen auf den 28. Platz. Auch Frauke Maitland erwischte nicht ihren besten Tag und kam mit 296,7 Ringen auf den 11. Platz.

Die SSF 2 Mannschaft ab AK 3 bis 5 mit Hildegard Wiesmann, Heinz Berning und Wolfgang Schmalenberg belegten mit 872,7 Ringen den 27. Platz. Wolfgang Schmalenberg schoss sich mit 297,5 Ringen auf den 32. Platz. Hildegard Wiesmann erreichte den 15. Platz mit 288,3 Ringen. Auch für Heinz Berning sprang am Ende mit 286,9 Ringen noch ein 29. Platz heraus.

Auf der Landesmeisterschaft in Hamm im Kleinkaliber über 100m Auflage wurden 5 SSF Sportschützen eingeladen. Auch hier wird mit Kleinkaliber, 100m Auflage, 30 Schuss mit Zehntelwertung geschossen.

Für die SSF 1 Mannschaft in der Herrenklasse gingen Sascha Howest, Thorsten Keller und Andreas Döpker an den Start. Mit guten 913,5 Ringen belegten die Grevener SSF-Sportschützen am Ende einen beachtlichen 4. Platz. Sascha Howest erreichte mit 307,9 Ringen den 15. Platz. Thorsten Keller landete mit 307,8 Ringen auf den 17. Platz. Auf den 29. Platz landete Andreas Döpker der mit 297,8 Ringen.

In der Senioren Klasse 1 erreichte Ralf Bernsjann mit 309,5 Ringen den 23. Platz. Auf den 15. Platz kam Dieter Busjan mit 298,3 Ringen.

Mit all diesen Leistungen sollte man schon zufrieden sein, war das Resümee von Sportleiter Dieter Busjan, da man hauptsächlich die Prioritäten auf das Luftgewehrsportschießen legt.

05 · 07 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen: Bezirks-Oberliga Nord Auflage 10 m
SSF 2 verliert gegen Sfr Emsdetten 2
Herbert Artmeier mit 298 Ringen bester SSF Schütze
2023_07_05_artmeier_herbert_20210919_103046.jpg
Herbert Artmeier
Im letzten Kampf in der Bezirks-Oberliga Nord empfingen die Sportschützen aus Greven auf ihrem neuen Sportschießstand, die Sportschützen aus Emsdetten als Tabellenführer. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen. Die Mannschaft muss 3 Einzelpunkte erzielen, um dem ganzen Wettkampf zu gewinnen.

In der ersten Paarung traf Herbert Artmeier auf Dietmar Eckstein. Lange waren beide gleich auf, aber am Schluss hatte Herbert Artmeier mit 298:297 Ringen die Nase vorn. Hildegard Wiesmann powerte eine 7 Ringe in ihre 2. Serie und musste den Punkt mit 294: 296 Ringen an Norbert Wissing für Emsdetten abgeben. Auch Wolfgang Schmalenberg konnte den Punktgewinn für Emsdetten nicht verhindern und verlor gegen Detlef Borgmann mit 294: 297 Ringen.

Deutlicher fiel die Begegnung Helga Berning gegen Martin Possemeyer aus. Mit 292:296 Ringen ging die Wertung an Emsdetten. In der letzten Paarung traf Dieter Busjan auf Werner Schmidt, der seinen besten Kampf in der Saison absolvierte und mit 297:295 Ringen gewann. Sfr Emsdetten gewann mit 4:1 gegen SSF Greven 2 und wurde in der laufenden Saison Tabellenführer der Bezirks-Oberliga Nord. Die SSF- Sportschützen belegten mit dem 4.Platz genau die Mitte der Tabelle.

Alles in Allem war es eine gute Saison mit grundsoliden Leistungen. Das Resümee von Sportleiter Dieter Busjan ist die positive Entwicklung der Gesamtleistung der zweiten SSF-Mannschaft, die in Zukunft ihre gezeigten Ergebnisse stetig verbessern wird.

27 · 06· 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Westfalen-Liga LG-Auflage 10 m
Westfalen-Liga gesichert - Frauke Maitland mit 300 Ringen
2023_05_03_maitland_frauke.jpg
Frauke Maitland, 300 Ringe
Am vergangenen Sonntag trafen sich alle Mannschaften der Westfalen -Liga zum letzten Wettkampf der Saison in Emsdetten im Landesleistungszentrum unter der Emssporthalle.

Im letzten Kampf trafen die SSF-Sportschützen auf den SSV Blau Weiß Lipperbruch aus Lippstadt. Die Chancen waren laut Mannschaftsführer Thorsten Keller mit 50:50 auf beiden Seiten gleich. Nur die Tagesform ist das Fragezeichen für den Sieg. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen. Die Mannschaft muss 3 Einzelpunkte gewinnen um dem ganzen Wettkampf zu gewinnen.

Sascha Howest traf auf die ehemalige Deutsche Meisterin Dagmar Tochtrup. Mit 2 Mal 100er Serien ging Sascha mit einem Ring in Führung. 2 kleine Unachtsamkeiten kosteten Howest den Sieg, weil Tochtrup danach alles traf. Also Punkt mit 298:299 Ringen für Lipperbruch. An Position 2 lieferte sich Frauke Maitland, trotz anfänglicher großer Nervosität gegen Barbara Kellner einen super starken Wettkampf. Beide mussten mit jeweils 300 Ringen ins Stechen.

Jan Keller hatte mit Ulrich Duwentester einen starken Gegner und verlor mit 296:299 Ringen den Punkt an Lipperbruch. Mannschaftsführer Thorsten Keller konnte seine anfängliche Nervosität nicht in den Griff bekommen und unterlag gegen Peter Winterton mit 294:299 Ringen klar. 3:0 für Lipperbruch.

In der letzten Paarung lieferte Ralf Bernsjann eine solide Leistung gegen Johannes Kellner ab. Er gewann den ersten Mannschaftspunkt für die Grevener Sportschützen mit 295:288 Ringen. Da jeder Punkt in der laufenden Tabelle so wichtig ist, musste das Stechen gewonnen werden. Frauke Maitland und Barbara Kellner schossen alle 3 Stechschüsse eine 10 Ringe. Im vierten Stechschuss setzte sich Frauke mit einer 10:9 Ringe durch und gewann den zweiten Punkt für die SSF-Sportschützen. Lipperbruch gewinnt gegen Greven mit 3:2 Punkten. Mit diesem Sieg zog Lipperbruch noch an Greven vorbei und man belegte in der Abschlusstabelle einen hervorragenden 5. Platz. Die Freude über den Klassenverbleib in der Westfalen-Liga war bei allen sichtbar zu sehen.

Auch im nächsten Jahr werden wir in Greven wieder Westfalenkämpfe live erleben und voll angreifen, war das Resümee von Mannschaftskapitän Thorsten Keller.

20 · 06 · 2023 [ Lars Röwemeier ]
Sportschießen, Landesmeisterschaft, Schüler
Landesmeisterschaft 2023 Schüler
2023_06_20_lm_2023_schueler.jpg
Luisa Röwemeier, Joost May, Jens Schulte Everding,
Johann Schulte Jochmaring, Florian Böhmer, Es fehlt: Michelle Wu
Nach den erfolgreichen Schüler Bezirksmeisterschaften in Gronau habe sich alle Schüler der SSF-Greven für die Landesmeisterschaft im Landesleistungszentrum (LLZ) für Schießsport in Dortmund qualifiziert. Für einen Teil der Schüler war es das erste Mal auf so einem großen Schiesstand zu schießen. Die Dimensionen des LLZ für Schießsport sprechen für sich: 108 Luftgewehr, 28 Kleinkaliber (50m) und 10 Kleinkaliber (25m) Schießstände alle mit modernster elektronischer Auswertung. Für Bogenschützen gibt es 18 Stände.

Die Schüler der Schießsportfreunde Greven, die schon bei dem Winny-Cup, einem Wettbewerb aus Zielsport mit Breiten Sport Elementen, teilnahmen, kannten das LLZ.

In den letzten Wochen wurde fleißig für die Meisterschaften trainiert und so fuhren die Schüler am Sonntag gut vorbereitet nach Dortmund. Die Bedingungen waren nicht leicht. Da auf den 28 Kleinkaliber Ständen parallel ein Wettkampf stattfand, war die Schießhalle voll mit Schützen und Betreuer und dazu war es sehr warm. Bei ihrem Landemeisterschaft Debüt habe die Schüler gute Ergebnisse erzielt. So konnten viele ihre Ergebnisse der Kreis- und Bezirksmeisterschaft toppen. In der Wettkampfzeit von 30 Minuten mussten 20 Schuss abgegeben werden, die maximal erreichbare Anzahl der Ringe, beträgt 200 Ringe.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:
Florian Böhmer: 170,0 Ringe, Jens Schulte Everding: 167,2 Ringe, Luisa Röwemeier: 163,9 Ringe,
Joost Mey: 146,2 Ringe, Johann Schulte Jochmaring 136,0 Ringe und Michelle Wu 107,5 Ringe.

08 · 06 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirksober-Liga Nord Auflage 10 m
SSF 2 verliert knapp in SpSch Vreden 1
Herbert Artmeier und Bernhard Spielbrinck mit 299 Ringen
2023_06_08_artmeier_herbert.jpg
Herbert Artmeier, 299 Ringe
Zum 5 Wettkampf in der Bezirksober-Liga Nord reisten die Sportschützen aus Greven zum SpSch Vreden 1 an. SSF 2 ging mit Herbert Artmeier, Bernhard Spielbrinck, Hildegard Wiesmann, Helga Berning und Dieter Busjan an den Start. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen.

Herbert Artmeier hatte mit seinem Gegner Hubert Wissing keine Mühe und siegte mit guten 299:297 Ringen und gewann den ersten Punkt fürs Grevener Team. Mit 299:296 Ringen hatte Bernhard Spielbrinck keine Mühe mit Gerd Lepping und gewann das Match plus den Punkt. Durch eine früh geschossene 8 ließ sich Hildegard Wiesmann aus dem Rhythmus bringen, aber am Ende fehlten ihr gegen Heribert Zorn 293:294 ein Ring zum Sieg. Helga Berning kam nicht so gut zurecht und sie verlor ihren Kampf gegen Roland Schönebeck mit 290:296 Ringen

2023_06_08_spielbrinck_bernhard.jpg
Bernhard Spielbrinck, 299 Ringe
Mit vollen 100 Ringen begann Dieter Busjan die erste Serie. Leider schlichen sich bei den nächsten 10 Schuss 6x die 9 Ringe ein. Da nützten auch eine weitere 100er Serie nichts und er verlor mit 294:297 Ringen. SSF 2 verliert den Wettkampf gegen Vreden mit 2:3.

Den letzten Kampf gegen Emsdetten 2 hat man Heimrecht.

25 · 05 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirksober-Liga Nord Auflage 10 m
SSF 2 gewinnt in VSS Epe 1
Bernhard Spielbrink mit 300 Ringen
2023_05_25_bezirksober-liga_nord_auflage_10m.jpg
Dieter Busjan, Egon Artmeier, Herbert Artmeier,
Hildegard Wiesmann und Bernhard Spielbrink
Zum 4 Wettkampf in der Bezirksober-Liga Nord reisten die Sportschützen aus Greven zum VSS Epe an. SSF 2 ging mit Herbert Artmeier, Bernhard Spielbrink, Egon Artmeier, Hildegard Wiesmann und Dieter Busjan an den Start.

Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen.

Herbert Artmeier hatte mit seinem Gegner Michael Spicker keine Mühe und siegte mit guten 299:294 Ringen und gewann den ersten Punkt fürs Grevener Team. Mit 292:297 Ringen hatte Egon Artmeier das Nachsehen gegen Ludger Wenker und verlor das Match plus den Punkt. Bernhard Spielbrink zeigte mit seinen geschossenen 300 Ringen eine souveräne Leistung und lies seinen Gegner Thomas Schultewolter mit 295 Ringe keine Chance auf den Sieg und den Punkt. Durch eine gewisse Unkonzentriertheit ließ sich Hildegard Wiesmann aus dem Rhythmus bringen, aber am Ende reichten ihr gegen Darius Willner noch 292:291 Ringe zum Sieg. Auch Dieter Busjan hatte einen guten Tag erwischt und er gewann gegen Andre Basten mit 297:295 Ringen den vierten Punkt für die Grevener Sportschützen. SSF 2 gewinnt den Wettkampf gegen Epe mit 4:1.

Alles in allem war es ein guter Wettkampf für die Grevener Sportschützen, aber im nächsten Kampf geht es zu den SpSch Vreden, wo man sich nochmals steigern muss.

24 · 05 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Westfalen-Liga LG-Auflage 10 m
Verbleib in der Westfalen-Liga rückt näher
Daniela Döpker-Genzel und Thorsten Keller mit 300 Ringen
2023_05_24_doepker-genzel_daniela__keller_thorsten.jpg
Daniela Döpker-Genzel, Thorsten Keller, beide 300 Ringe
Zum dritten Event in der laufenden Saison mussten die Schießsportfreunde Greven 1, nach DSC Wanne-Eickel, Herne anreisen. Hier standen zwei Mannschaftskämpfe an. Zuerst hatte man es mit SSV St. Hubertus Elsen zu tun. Danach stand der SV Bodelschwingh 1 aus Bielefeld auf dem Plan. Die SSF 1 trat mit Frauke Maitland, Ralf Bernsjann, Thorsten Keller, Jan Keller und Daniela Döpker-Genzel an.

Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen. Die Mannschaft muss 3 Einzelpunkte gewinnen um den ganzen Wettkampf zu gewinnen.

Im ersten Wettkampf ging es gegen die Mannschaft von SSV St. Hubertus Elsen aus Paderborn. Für die Grevener Sportschützen war es klar, dass man wenigstens einen Kampf gewinnen muss, um den Klassenerhalt zu sichern. An Position 1 zeigte Frauke Maitland einen beherzten Kampf, aber ihr Gegner hatte heute mit 299:300 Ringen die Nase vorn und der erste Punkt ging an die Paderborner. Jan Keller, der auf der 2 Position schoss erzielte mit 297 Ringen das gleiche Ergebnis wie sein Gegner und beide mussten ins Stechen. Sehr gut drauf war Daniela Döpker-Genzel, die volle 300 Ringe in die Schießscheibe zauberte und ihren Gegner den ersten Punkt für Die Grevener Sportschützen abnahm. Ralf Bernsjann zeigte mit 297 Ringen einen soliden Wettkampf, hatte aber gegen seinen Kontrahenten mit 299 Ringen das Nachsehen und verlor den Punkt an Hubertus Elsen. In der letzten Paarung trat Mannschaftsführer Thorsten Keller an. Nach einigen Höhen und Tiefen im Kampf behielt er mit 294:293 Ringen die Oberhand und sicherte sich und der Mannschaft den zweiten Punkt für Greven. Nach Ende des Wettkampfs steht es 2:2 und jetzt geht's ins Stechen um Sieg oder Niederlage. Hier ist mentale Stärke und Konzentriertheit auf den jeweiligen entscheidenden Schuss angesagt.

Im Stechen werden die ersten drei Stechschüsse auf volle Ringzahl geschossen. Ist ein weiterer Stechschuss notwendig, dann wird auf Zehntelwertung geschossen. Nach einem kurzen Motivationsgespräch mit der Mannschaft ging Jan mit seiner Gegnerin wieder auf den Schießstand. Nach kurzer Vorbereitung hieß es Laden zum ersten Stechschuss. Beide beendeten die drei Stechschüsse mit einer Ringe. Jetzt musste der vierte Stechschuss mit Zehntelwertung entscheiden. Jeder Schütze hat nach dem Startkommando 50 Sekunden Zeit den Schuss abzugeben. Abgezockt wie ein Profi schoss Jan eine 10,6 Ringe gegen eine 10,2 Ringe der Gegnerin. Das war der Siegpunkt für die Grevener Sportschützen.

SSF Greven sicherte sich mit diesem Sieg zwei ganz wichtige Punkte, im Kampf um den Verbleib in der Westfalenliga.

Nach einer Mittagspause ging es in den zweiten Wettkampf gegen die SV Bodelschwingh aus Bielefeld. Unverändert gingen die SSF Greven 1 wieder in den Wettkampf.

Frauke Maitland und ihr Gegner schossen beide 298 Ringe und mussten ins Stechen. Daniela Döpker-Genzel rückte durch ihren guten ersten Wettkampf eine Position vor. Daniela kämpfte mit ihrer Nervosität und verlor den Wettkampf mit 296:299 Ringen und den Punkt an Bodelschwingh. Den ersten Punkt für die Sportschützen aus Greven sicherte sich Jan Keller mit einer guten Leistung mit 298:296 Ringen. Ralf Bernsjann lag mit geschossenen 294 Ringen deutlich unter seinen Erwartungen und verlor gegen seinen Gegner, der 298 Ringe schoss. Punkt für Bodelschwingh. Auf der Position 5 schoss Thorsten Keller. Der Mannschaftsführer der SSF lies nichts liegen und lieferte volle 300 Ringe ab. Sein Gegner kam auf 296 Ringe. Punkt für Greven. Wiedermal eine knappe Angelegenheit 2:2 nach Ende des Wettkampfs. Das Stechen wird es auch diesmal entscheiden.

Frauke ging nach kurzer Pause auf den Schießstand. Laden zum ersten Stechschuss. Beide gaben den Schuss ab und erzielten eine 10. Laden zum zweiten Stechschuss. Nachdem beide den Schuss abgegeben haben kam kurze Unruhe auf. Und der Wettkampfrichter verkündete, dass Bodelschwingh das Stechen mit 10:9 gewonnen hat. Somit gewinnt SV Bodelschwingh 3:2 gegen SSF Greven 1.

Trotz der knappen Niederlage stehen die Schützen der SSF Greven auf einem guten 4 Rang in der Westfalenliga und haben sich für den Klassenerhalt eine gute Ausgangsposition geschaffen.

Der letzte Wettkampf wird in Emsdetten stattfinden, wo man auf die Schützen von SV Lipperbruch trifft.

23 · 05 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirksoberliga Nord-LG 10 m Auflage
SSF 2 gewinnt gegen VSS Neuenkirchen 1
Herbert Artmeier mit 299 Ringen
2023_05_23_bezirksoberliga.jpg
Im neuen Vereinsoutfit: Hildegard Wiesmann, Herbert Artmeier,
Helga Berning, Bernhard Spielbrink, Monika Hermes
Zum dritten Wettkampf in der Bezirksoberliga-Nord hatten die Schießsportfreunde die Sportschützen aus Neuenkirchen zu Gast. SSF 2 ging mit Herbert Artmeier, Hildegard Wiesmann, Bernhard Spielbrinck, Helga Berning und Monika Hermes an den Start. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen.

In der ersten Paarung traf Herbert Artmeier auf Jürgen Gehling. Beide schossen 299 Ringe, also ins Stechen. Hildegard Wiesmann war bis zum 20.Schuss immer vorne gegen Helmut Brackhues. Aber plötzlich gab sie noch 3 Ringe ab. Ihr Gegner hatte da schon 3 Ringe abgegeben und durfte keinen Ring mehr abgeben. Aber am Ende reichten Hildegard 297:296 Ringe zum Punktgewinn. Mit 298 Ringen siegte Bernhard Spielbrinck überlegen gegen Theo Jürgens, der 292 Ringe erzielte. Mit 295:293 Ringen gewann Helga Berning den Punkt gegen Ludwig Rietmann. Keine Mühe hatte Monika Hermes, die mit 291:279 Ringen ihren Kampf gegen Harald Hoffmann und den Punkt für Greven gewann.

Im Stechen gelang beiden Kontrahenten drei Mal eine 10 Ringe. Im 4 Stechschuss mit Zehntelwertung hatte Jürgen Gehling mit einer 10,7 Ringe gegen 10,0 Ringe für Herbert Artmeier die Nase vorn. SSF Greven 2 gewinnt den Wettkampf mit 4:1 gegen VSS Neuenkirchen 1 und festigt sich im oberen Drittel der Tabelle. Zum nächsten Kampf werden die Grevener Sportschützen nach Epe eingeladen.

08 · 05 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Landesmeisterschaft Luftgewehr 10 m Auflage
SSF 1 verteidigt ihren Landesmeistertitel erfolgreich
Sascha Howest erneut Landesmeister - Jan Keller Vizelandesmeister
2023_05_08_landesmeister_1.jpg
Landesmeister 2023 1. v.l.:
Thorsten Keller, Sascha Howest, Jan Keller
14 Schützen/innen der SSF Greven qualifizierten sich für die Landesmeisterschaft im Luftgewehr Auflage 10 m Sportschießen im Landesleistungszentrum in Dortmund. Für einige war die Messlatte ziemlich hoch angelegt, denn es gab aus dem Vorjahr einige Titel zu verteidigen.

SSF 1 gingen mit Thorsten Keller, Sascha Howest und Jan Keller an den Start, um ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Der größte Gegner der Grevener Schützen waren die Schützen aus Emsdetten. Am Ende konnte man sichtlich aufatmen, denn der erneute grandiose Sieg mit noch größerem Ringabstand zum Zweitplatzierten, als im Vorjahr war unübersehbar. SSF 1 wurde mit 943,4 Ringen in der Herrenklasse Landesmeister 2023. Sascha Howest verteidigte seinen Landesmeistertitel 2023 erfolgreich mit sehr guten 315,8 Ringen. Jan Keller schoss hervorragende 315,3 Ringe und verbesserte sich zum Vorjahr um einen Platz und wurde Vizelandesmeister 2023. Mit 312,3 Ringen belegte Thorsten Keller den 11. Platz. Daniela Döpker-Genzel kam in der Damenklasse mit 310,7 Ringen auf den 11. Platz
2023_05_08_landesmeister_2.jpg
2. Vizelandesmeister/
Landesmeister 2023 2. v.l.:
Jan Keller, Sascha Howest


In der Mannschaftswertung Senioren 1 starteten für die SSF 2 Frauke Maitland, Ralf Bernsjann und Christian Wellermann. Mit 932 Ringen belegte man den 21. Platz von 79 Mannschaften. Frauke Maitland hatte nicht ihren besten Tag erwischt und blieb weit hinter ihren Erwartungen mit nur 311,9 Ringen und landete auf den 22. Platz. Ralf Bernsjann schoss mit 312,5 Ringen genau seinem Leistungsstand entsprechend gut und kam auf den 24. Platz. Mit 307,2 Ringen belegte Christian Wellermann den 102. Platz. Monika Hermes startete in der Sensorinnenklasse 2 und schoss sich mit 307,6 Ringe auf den 21. Platz. In der Seniorenklasse 3 startete SSF 3 mit Herbert Artmeier, Hildegard Wiesmann und Dieter Busjan. Mit 925,2 Ringen belegte man den 32. Platz. SSF 4 startete mit Helga Berning, Wolfgang Schmalenberg und Heinz Berning. Mit 919,3 Ringen kamen sie auf den 51. Platz von 75 Mannschaften. Wolfgang Schmalenberg startete in der AK 3 und schoss sich mit 306,7 Ringe auf den 87. Platz. In der AK 4 kam Dieter Busjan mit 307,1 Ringen auf den 47. Platz von 100 Teilnehmern. Herbert Artmeier schoss in der AK 5 mit 309,8 Ringen sich auf den 27. Platz. Hildegard Wiesmann blieb leider hinter ihren Erwartungen zurück und belegte mit 308,4 Ringen in der AK 5 den 7. Platz. Mit guten 307,9 Ringen nach langer Verletzungszeit bedeuteten für Helga Berning den 8. Platz.

Im Großen und Ganzen war man zufrieden mit den gezeigten Leistungen und hofft, dass ihr Ergebnis für die Deutsche Meisterschaft in Dortmund reicht.

03 · 05 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirksmeisterschaften
SSF-Schützen auf der Bezirksmeisterschaft KK erfolgreich
Frauke Maitland beste Sportschützin über 50 m - Fünf Bezirksmeistertitel für die SSF-Schützen
2023_05_03_maitland_frauke.jpg
Frauke Maitland 306,8 Ringe
Mit 10 Schützen machten sich die Grevener-Sportschützen auf den Weg nach Bad Rothenfelde zur KK-Bezirksmeisterschaft 2023. Geschossen wurde auf 50 m KK-Auflage, 30 Wertungsschüsse mit Zehntelwertung in 55 Minuten. SSF 1 trat mit Thorsten Keller, Sascha Howest und Jan Keller in der Herrenklasse an. Mit einer Gesamtringzahl von 880,1 Ringen wurden sie Bezirksmeister 2023. Auch sicherte sich Sascha Howest den BZ-Titel, mit hervorragenden 304,7 Ringen. Jan Keller kam auf 290,7 Ringe auf den 10. Platz. Sein Bruder Thorsten sicherte sich mit 284,7 Ringen den 11. Platz.

In der Senioren 1 Klasse starteten Frauke Maitland, Ralf Bernsjann und Christian Wellermann. Mit 896,3 Ringen gewannen sie die Bronzemedaille. In der Einzelwertung sicherte sich mit dem höchsten Ergebnis in der Frauenklasse Frauke Maitland mit 306,8 Ringen den Bezirksmeistertitel 2023. Ralf Bernsjann kam mit 296,6 Ringen auf den 12. Platz. Mit 292,9 Ringen landete Christian Wellermann auf den 20. Platz. In der Altersklasse 3 gingen für die SSF Herbert Artmeier, Heinz Berning und Dieter Busjan an den Start. Mit 868,9 Ringen war es der 9. Platz. In der AK 3 kam Wolfgang Schmalenberg mit 295 Ringen auf den 13. Platz. Mit 287,4 Ringen kam Dieter Busjan in der AK 4 auf den 8. Platz. Heinz Berning schoss 291,2 Ringe in der AK 5 und kam auf Platz 6 mit 290,3 Ringen landete Herbert Artmeier auf den 7. Platz. Hildegard Wiesmann gewann erneut mit 294,1 Ringen den Bezirksmeistertitel 2023 in ihrer Klasse.

Zum 100m KK-Auflage schießen in Bad Rothenfelde machten sich 13 SSF-Sportschützen auf den Weg zur Bezirksmeisterschaft 2023. In der Herrenklasse startete SSF 1 mit Andreas Döpker, Thorsten Keller und Sascha Howest. Am Ende hieß der neue Bezirksmeister 2023 SSF 1 mit 879 Ringen. Mit 299 Ringen wurde Sascha Howest erneut Bezirksmeister. Andreas Döpker schoss sich mit 291 Ringen auf den 4. Platz. Thorsten Keller belegte mit 289 Ringen den 6. Platz.

In der Senioren 1 Klasse startete SSF 2 mit Ralf Bernsjann, Frauke Maitland und Christian Wellermann. Mit 880 Ringen gewannen sie die Bronzemedaille. Ralf Bernsjann kam mit 297 Ringen auf den 8. Platz. Mit 293 Ringen belegte Christian Wellermann den 13. Platz. Frauke Maitland gewann mit 290 Ringen die Bronzemedaille.

In der AK 3 Klasse mit Hildegard Wiesmann, Heinz Berning und Dieter Busjan belegte n die SSF 3 mit868 Ringen den 7. Platz. In der AK 3 schoss Wolfgang Schmalenberg 295 Ringe und kam auf den 8. Platz. Mit 295 Ringen in der AK 4 landete Dieter Busjan auf den 4. Platz. Mit 292 Ringen gewann Heinz Berning die Bronzemedaille in der AK 5. Silbermedaille für Hildegard Wiesmann in der AK 5 mit 281 Ringen.

Diese guten Ergebnisse sind das Gesamtergebnis einer guten mentalen und physischen Verfassung der SSF-Sportschützen. Bei diesen guten Einzelergebnissen werden einige bestimmt zur Landesmeisterschaft 2023 in Hamm eingeladen.

26 · 04 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Westfalenliga
Licht und Schatten bei den SSF 1 Schützen
Sieg gegen BSV Brakel 1 -- Niederlage gegen SSV Bad Waldliesborn 1
Zum zweiten Wettkampftag luden die SSF Greven am Sonntag 16.04.2023 in der Westfalenliga Luftgewehr Auflage 30 Schuss die Mannschaften vom DSC Wanne-Eickel, SSV Bad Waldliesborn und den BSV Brakel auf ihren Schießstand in Wentrup ein. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen.

Ihren ersten Wettkampf gegen den BSV Brakel 1 bestritt die SSF 1 erfolgreich und gewann sehr knapp mit 3:2 Punkten. Sascha Howest schoss volle 300 Ringe und sicherte sich gegen seinen Gegner den ersten Punkt für Greven, da er nur 297 Ringe schoss. Frauke Maitland zeigte einen guten Wettkampf. Im vorletzten Schuss schoss sie noch eine 9. Gleichstand mit 298 Ringen für beide Schützen, also Stechen. Thorsten Keller erwischte einen rabenschwarzen Tag und beendete seinen Wettkampf mit 293 Ringen und verlor seinen Mannschaftspunkt an den BSV Brakel l. Daniela Döpker Genzel erzielte sehr gute 298 Ringe und hatte das Nachsehen, da ihr Gegner 299 Ringe schoss. Lange sah Jan Keller, wie der Verlierer des Kampfes aus, aber bei den letzten 10 Schüssen macht sein Gegner noch so viele Fehler, das Jan dennoch mit 297:296 Ringen den Punkt für Greven gewann.

Nach Ablauf des Wettkampfs war die Partie ausgeglichen mit 2:2 Punkten. Jetzt musste die Entscheidung im Stechen fallen Im 3.Stechschuss hatte Frauke Maitland ihren Kontrahenten im 3. Stechschuss besiegt. SSF 1 Greven gewinnt mit 3:2 Punkten gegen BSV Brakel 1.

2023_04_26_wettkampf_westfalenliga.jpg

Am Nachmittag stand der zweite Wettkampf an für die SSF 1 gegen die SSV Bad Waldliesborn. Dieser Wettkampf war bestückt mit Spannung, Dramatik, Nervenkitzel Hoffnung und Enttäuschung.

An Position 1 schoss Sascha Howest wie sein Gegner 299 Ringe. Also Stechen in Anschluss. Frauke Maitland schoss sensationelle 300 Ringe, musste aber auch ins Stechen, da ihr Gegner das gleiche Ergebnis erzielte. Den 1 Mannschaftspunkt für die Grevener Schützen holte sich Daniela Döpker-Genzel mit 297:294 Ringen. Für Thorsten Keller schoss jetzt Ralf Bernsjann der mit 297:296 Ringen den 2. Punkt für die Grevener sicherte. In der letzten Paarung schossen Jan Keller und sein Gegner beide 299 Ringe. Also erneut Stechen. Jetzt im Stechen war höchste Konzentration und Körperanspannung gefragt. Das Stechen beginnt mit einer 2-minütiger Vorbereitungszeit. Danach hat jeder Schütze für den jeweiligen Stechschuss 50 Sekunden Zeit. SSF Greven führte das Match mit 2:0 Punkten. Die restlichen 3 Mannschaftspunkte wurden in einem hochdramatischen Stechen ermittelt.

Für Jan Keller war es das erste Stechen. Nach dem 2.Stechschuss musste Jan sich geschlagen geben. Punkt für Bad Waldliesborn. Frauke Maitland, die das erste Stechen gewann, unterlag im 3.Stechschuss. Punkt für Bad Waldliesborn. Stand 2:2 Alle Hoffnungen den benötigten Siegespunkt einzufahren, lagen nun bei Sascha Howest. Beide Schützen schossen die ersten 3.Stechschüsse eine 10 Ringe. Jetzt musste der 4.Stechschuss mit Zehntelwertung entscheiden. Sascha Howest schoss eine 9,6 Ringe. Sein Gegner eine 10,7 Ringe. Damit gewannen die Schützen von Bad Waldliesborn alle drei Stechen. SSV Bad Waldliesborn 1 gewinnt 3:2 gegen SSF Greven 1.

Mannschaftsführer Thorsten Keller ist sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen, aber es gibt auch noch einige Baustellen, die dieser Wettkampf in der Analyse gezeigt hat. Trotzdem gibt es positive Ansätze für den Verbleib in der Westfalenliga.

19 · 04 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirks-Oberliga -Nord
SSF 2 verliert knapp gegen SSC Wulfen 1
Wiesmann und Artmeier holen Punkt für Greven
Im zweiten Kampf hatte man die Sportschützen aus Wulfen zu Gast. Die Chancen den Kampf zu gewinnen lagen bei 50:50, aber die Tagesform der Schützen sollte diesmal wohl ausschlaggebend sein.
2023_04_19_wiesmann_hildegard_artmeier_herbert.jpg
Hildegard Wiesmann, Herbert Artmeier


Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt.

In der ersten Paarung schoss Bernhard Spielbrinck gute 298 Ringe, aber Holger Wöll gewann mit 299 Ringen den Punkt für Wulfen. Herbert Artmeier sicherte sich mit 299 Ringen gegen Jutta Katzer, die 298 Ringe schoss, den ersten Punkt für Greven. Auch Hildegard Wiesmann lies nichts anbrennen und gewann mit 299 Ringen gegen Rolf Schrudde, der 294 Ringe schoss. Leider hatte Monika Hermes nicht ihren besten Tag erwischt und verlor ganz knapp mit 289:290 Ringen gegen Ulrich Gorczyca. In der letzten Paarung musste sich Dieter Busjan mit 294 Ringen gegen Christian Berger mit guten 297 Ringen geschlagen geben. Also ging der Kampf mit 2:3 Punkten an die Sportschützen aus Wulfen.

Zum dritten Kampf werden die Sportschützen aus Neuenkirchen eingeladen. Hier werden wir erneut angreifen um den guten Tabellenplatz zu festigen.

10 · 04 · 2023 [ Frauke Maitland ]
Sportschießen, Verein, Vorstand
Schießsportfreunde Greven wählen neue Vorstandsmitglieder
2023_04_10_mitgliederversammlung.jpg
Imagetext
Die Schießsportfreunde Greven haben in ihrer Jahreshauptversammlung, am Freitag, den 31.03.2023, einige neuen Vorstandsmitglieder gewählt. Die Veranstaltung fand im Vereinsheim statt und war gut besucht.

Nach einer ausführlichen Berichterstattung über die Arbeit des Vorstands und der einzelnen Abteilungen der Schießsportfreunde Greven, im vergangenen Jahr, stand die Wahl des neuen Vorstands auf der Tagesordnung.

Zur Wahl stand das Amt des ersten Vorsitzenden Christoph Borowski, der sich erneut zur Wahl stellte und in seinem Amt bestätigt wurde. Als nächstes stand die Wahl der ersten Kassiererin an, dieses Amt wurde 40 Jahre von Helga Berning bekleidet, sie hatte bereits im Vorfeld angekündigt, nicht erneut kandidieren zu wollen. Ihre Nachfolgerin wurde schließlich einstimmig gewählt: Ina Wagemannn wird in Zukunft die Kasse des Vereins führen.

Neben dem Vorsitzenden und der Kassiererin wurden auch andere Vorstandspositionen neu besetzt. So wurde Frauke Maitland zur Schriftführerin gewählt und löst Sascha Howest ab. Das Amt der 2. Kassiererin übernimmt Marleen Borowski von Rolf Meinert. Das Amt der Sozialwartin übernimmt Helga Berning von Ina Wagemann.

Dieter Busjan wurde in seinem Amt als Sportleiter bestätigt.

2023_04_10_vorstand.jpg
Christoph Borowski, Ina Wagemann, Wolfgang Schmalenberg, Frauke Maitland, Lars Roewemeier, Helga Berning, Dieter Busjan

Wir danken den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre langjährige hervorragende Arbeit.

Die Jahreshauptversammlung endete mit einem gemütlichen Beisammensein und regem Austausch zwischen den Mitgliedern. Die Schießsportfreunde Greven freuen sich auf eine erfolgreiche Zukunft unter der Leitung des neuen Vorstands.

04 · 04 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Verein, Kassenwechsel
Helga Berning gibt nach über 40 Jahren die Kasse ab
2023_04_04_ehrung_helga_berning.jpg
Rolf Meinert, Christoph Borowski, Helga Berning
Ehrung für Helga Berning, die nach über 40 Jahren, als 1.Kassiererin ihr Amt niederlegte. Vorsitzender Christoph Borowski überreichte ihr als Dank einen Blumenstrauß. Auch der 2. Kassierer Rolf Meinert schied aus dem Amt aus und bekam ein Präsent.

Die Schießsportfreunde bedanken sich bei beiden, für ihre ehrenamtliche Arbeit in all den Jahren, für unseren Verein.

27 · 03 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen
"Finde deinen Sport" für Menschen mit Behinderung
Lebenshilfe Kreis Steinfurt zu Gast bei den Schießsportfreunden
2023_03_27_lebenshilfe.jpg
Angeregt durch die Aktion, "Finde deinen Sport", besuchte die Lebenshilfe Kreis Steinfurt mit 6 Teilnehmern und ihrer Fachberaterin Britta Maihs-Ulitzka, nach Kaffee und Kuchen die Schießsportfreunde, auf ihrem Schießstand an der Saerbeckerstr.

Nach der Einweisung und dem spannenden Schießen, waren alle voll von ihren gezeigten Ergebnissen begeistert und versprachen wiederzukommen.

24 · 03 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Westfalenliga
SSF 1 startet mit Niederlage und Sieg
2023_03_24_mannschaft_ssf1.jpg
Sacha Howest, Daniela Döpker-Genzel, Christian Wellermann,
Frauke Maitland, Thorsten Keller, Wolfgang Schmalenberg
Für die erste Mannschaft der SSF Greven 1, ging es am vergangenen Sonntag, zu den ersten beiden Wettkämpfen nach Lippstadt in der Westfalen-Liga. Morgens um 08:30 Uhr traf man sich zur gemeinsamen Anreise am heimischen Schießstand.

Mit großen Erwartungen startete die SSF 1 Mannschaft mit Sascha Howest, Daniela Döpker-Genzel, Christian Wellermann, Frauke Maitland, Thorsten Keller und Wolfgang Schmalenberg in Lippstadt/Lipperbruch , in die neue Luftgewehr-Auflage-Saison. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Bei Gleichstand entscheidet das Stechen. Hier ging es gegen den aktuellen Westfalen Liga Meister DSC Wanne -Eickel.

Zwei Stammschützen (Jan Keller und Ralf Bernsjann) der SSF Greven fielen krankheitsbedingt aus. Wolfgang Schmalenberg und Christian Wellermann sprangen sofort ein, als die Frage aufkam, ob sie aushelfen könnten. Um 11:30 Uhr war Wettkampfstart. An der ersten Position gelang es Sascha Howest die volle Ringzahl von 300 zu schießen. Sein Gegner tat dies auch und so mussten die beiden ins anschließende Stechen. An Position zwei ging Mannschaftsführer Thorsten Keller ins Rennen und tat seinem Gegner direkt den Gefallen und schoss eine 9 direkt im ersten Wertungsschuss. Danach traf er alles und beendete mit 299 Ringe den Wettkampf. Sein Gegner leistete sich auch eine 9 und so mussten auch diese beiden ins Stechen. Frauke Maitland startete an Position 3, sie erzielte sehr gute 298 Ringe. Ihrer Gegnerin lies Frauke nicht den Hauch einer Chance auf einen Punkt und schoss die volle Ringzahl von 300 und sicherte der DSC einen Mannschaftspunkt. Ihr Debüt in der ersten Mannschaft der SSF Greven gab Daniela Döpker-Genzel an Position 4. Ihre Nervosität legte sie aber schnell ab. Und erzielte auch sehr gute 298 Ringe. Aber auch hier ließ der Gegner aus Wanne-Eickel ihr keine Chance und legte 300 Ringe hin. Somit ging auch der zweite Mannschaftspunkt an die DSC. Auf Position 5 der SSF Greven startete Wolfgang Schmalenberg. Mit 294 erzielte Wolfgang ein gutes Ergebnis, aber auch hier ließ der DSC der SSF keine Chance und gewann mit 299:294 Ringen auch den dritten Punkt.

Nachdem alle Schützen ihren Wettkampf beendet hatten mussten die beiden ersten Paarungen noch ins Stechen. Paarung 2 fing an. Thorsten Keller und sein Gegner konnten die ersten drei Stechschüsse jeweils eine 10 schießen. Ab dem vierten Stechschuss geht's in die Zehntelwertung. Hier zeigte Thorsten Nerven und schoss eine 9,8 und verlor das erste Stechen. Sascha Howest und sein Gegner an Position 1 starteten ihr Stechen auch mit jeweils drei 10er. Im vierten zeigte Sascha zwar keine Nerven und legte eine 10,3 hin, aber sein Gegner hatte das bessere Auge und schoss eine 10,7. Somit verliert die SSF ihren ersten Wettkampf mit 5:0 Punkten, aber man hat viel Erfahrung gesammelt und konnte erhobenen Hauptes aus dem Wettkampf gehen.

Nach einer Mittagspause ging es um 13:30 Uhr weiter zum zweiten Wettkampf gegen die SFr Emsdetten 1. Die Aufstellung der Mannschaft blieb bis auf Wolfgang Schmalenberg gleich. Hier wechselte Mannschaftsführer Thorsten Keller, Christian Wellermann rein. Sascha Howest auf der Position 1 ließ seinem Gegner keine Chance und legte wieder 300 Ringe hin und gewann mit 300:299 Ringen, den ersten Mannschaftspunkt für die SSF. Thorsten Keller an Position 2, holte den zweiten Punkt für die SSF mit 298:297 Ringen. Frauke Maitland an Position 3 lies ihrem Gegner keine Chance und schoss eine rasant 300 Ringe-Wertung und gewann mit 300:299 den dritten Siegerpunkt für die SSF 1. Daniela Döpker-Genzel wiederholte ihr Ergebnis aus dem ersten Wettkampf mit 298 Ringen, musste damit aber ins Stechen. Christian Wellermann machte seine Sache sehr gut und konnte mit 296 Ringen auch seinen Gegner ins Stechen zwingen. Im Stechen verlor Christian Wellermann nach dem vierten Stechschuss um 0,1 Ringe gegen seinen Gegner. Schade, da Christian in den drei Schüssen davor immer vorne lag. Ohne die nötige Wettkampferfahrung verlor Daniela Döpker-Genzel ihr Stechen sofort nach dem ersten Schuss. Ihr Gegenüber schoss eine 10 und Daniela eine 9. Am Ende gewinnt die SSF Greven 1 mit 3:2 Punkten gegen SFr Emsdetten 1 und holt damit die ersten beiden wichtigen Punkte in der laufenden Westfalenliga.

Alle Schützen der SSF Greven 1 waren sehr zufrieden mit ihren Ergebnissen. Am 16.04. geht's dann auf dem heimischen Schießstand weiter in der Westfalenliga. Bis dahin gut Schuss

16 · 03 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirks-Oberliga Nord
Erster Sieg gegen DJK-VFL Billerbeck 1
SSF 2 gewinnt in Billerbeck mit 3:2
2023_03_16_mannschaft_ssf2.jpg
Bernhard Spielbrinck, Herbert Artmeier, Hildegard Wiesmann, Monika Hermes, Helga Berning und Dieter Busjan
Mit sieben Mannschaften startet die Bezirks-Oberliga Nord in ihre neue Saison. Mit großen Erwartungen startete die SSF 2 Mannschaft mit Herbert Artmeier, Bernhard Spielbrinck, Hildegard Wiesmann, Monika Hermes und Dieter Busjan in Billerbeck, in die neue Luftgewehr-Auflage-Saison. Geschossen wird im Ligamodus, 10m- Luftgewehr-Auflage 30 Schuss in 55 Minuten, auf volle Ringzahl. Es wird in jeweils 5 Paarungen gegeneinander geschossen. Der Gewinner erhält einen Punkt. Herbert Artmeier hatte seinen Gegner Marcus Windhager während des gesamten Wettkampfs im Griff und gewann überlegen, mit 299:295 Ringen den ersten Punkt für die Grevener. Bernhard Spielbrinck schoss im ersten Schuss eine 9, danach gab er keinen Ring mehr ab und gewann gegen Thomas Reus sicher mit 299:297 Ringen, den 2 Punkt für Greven.

Ihre gute Form bestätigte Hildegard Wiesmann, die gegen Anja Stippel mit 298:295 Ringen, den Siegerpunkt für SSF Greven 2 errang. Gegen Wilhelm Tendam, den besten Schützen der Billerbecker, hatte Monika Hermes keine Chance und verlor mit 299:294 Ringen. Auch Dieter Busjan erwischte diesmal einen schlechten Tag und verlor gegen Peter Steierberg mit 284:294 Ringen.

Aber am Schluss siegte SSF Greven 2 mit 3:2 Punkten gegen DJK-VFL Billerbeck 1. In der zweiten Runde haben die SSF 2 Spielfrei. Danach sind die Sportschützen vom SSC Wulfen 1 bei uns zu Gast.

15 · 03 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Bezirksmeisterschaft, Luftgewehr
Herbert Artmeier Bezirksmeister 2023
Gute Leistungen der Grevener Sportschützen
2023_03_15_artmeier_herbert.jpg
Herbert Artmeier
Aus den ganzen Bezirken des Münsterlandes trafen sich die Sportschützen unter der Emshalle in Emsdetten zum sportlichen Wettkampf. Geschossen wurde in der Disziplin in verschiedenen Altersklassen, Luftgewehr-Auflage 10 m - 30 Schuss in 55 Minuten. Zum wiederholtem Male gelang es dem 84-jährigen Grevener Sportschützen Herbert Artmeier den Bezirksmeistertitel mit souveränen 316,1 Ringen nach Greven zu holen.

In der Herrenklasse kam Thorsten Keller mit 314,7 Ringen auf den 3. Platz, gefolgt von Sascha Howest der mit 314,4 Ringen auf den 5. Platz kam. Auch Andreas Döpker war zufrieden mit 305,6 Ringen und wurde auf dem 22. Platz gelistet.

Ebenfalls Bezirksmeisterin wurde Daniela Döpker-Genzel in der Damenklasse mit 311,5 Ringen.

Ralf Bernsjann, Monika Hermes und Frauke Maitland belegten mit der Mannschaft SSF 2 mit 930,9 Ringen den 8. Platz in der Senioren 1 Klasse. Christian Wellermann belegte in der gleichen Klasse mit 310,3 Ringen den 20. Platz. Platz 35 für Ralf Bernsjann mit 307,7 Ringen. Vizebezirksmeistertitel gewann Frauke Maitland mit 313,7 Ringen. Den 3. Platz in der Senioren 2 Klasse holte sich Monika Hermes mit 309,5 Ringen.

Mannschaftswertung Senioren 3: Herbert Artmeier, Hildegard Wiesmann und Dieter Busjan belegten den 4. Platz mit 936,1 Ringen. Wolfgang Schmalenberg erreichte mit 306,6 Ringen den 24 Platz der Senioren 2 Klasse.

Auf den 6. Platz landete Dieter Busjan, in der Seniorenklasse 4, mit 309,7 Ringen.

Bezirksmeisterin wurde erneut Hildegard Wiesmann, in der Seniorinnen 5 Klasse mit 310,3 Ringen.

Mit diesen guten Ergebnissen werden die Grevener Sportschützen ihr Training weiter verbessern, um auf der anstehenden Landesmeisterschaft in Dortmund bestens vorbereitet zu sein.

11 · 03 · 2023 [ Christoph Borowski ]
Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung 2023
.logok.gif
Am Freitag, 31. März 2023, findet auf dem Schießstand Wentrup unsere Jahreshauptversammlung statt. Die Versammlung beginnt um 19:00 Uhr. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu herzlichst eingeladen.

Wir bitten alle Mitglieder um Teilnahme und pünktliches Erscheinen.

Für die zukünftige Versendung von Einladungen und Informationen per Email bitten wir, uns zum Abgleich eine Mitteilung an christoph.borowski@ssf-greven.de zu senden.



Download der Einladung zur Jahreshauptversammlung



16 · 02 · 2023 [ Lars Röwemeier ]
Sportschie√ɬÉ√Ö¬łen, Schüler / Jugend / Junioren, Kreismeisterschaft
Kreismeisterschaft 2023 Schüler / Jugend / Junioren
Für die Jugendabteilung der Schießsportfreunde Greven lief das neue Sportjahr erfolgreich an. Mit insgesamt 10 Schützinnen und Schützen starteten in diesem Jahr bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr. Die Schüler sind vor einigen Jahren mit dem Zielsport bei den SSF gestartet. Dadurch ist ihnen der grundsätzliche Umgang mit einem Laserzielgerät (Luftgewehr mit einem Laser) vertraut und der Umstieg auf ein richtiges Luftgewehr fiel entsprechend leicht. Die Schwierigkeit mit dem neuen Sportgerät liegt darin, dass das Luftgewehr nicht auf eine feste Stütze aufgelegt, sondern von der linken Hand abgestützt wird. In der Fachsprache "Freihändig schießen" genannt. Zur Unterstützung trägt der Schütze eine Schießjacke, -hose und einen Schießhandschuh.

Die Herausforderung der Trainer in den letzten Monaten lag darin, den Schülern das Freihändig schießen, mit dem entsprechendem, Luftgewehr beizubringen. Dies war mit viel Organisation und handwerklichem Geschick verbunden, da die Luftgewehre für die Schüler leichter gemacht werden mussten. Das alles hat sich letztendlich ausgezahlt, wie unschwer an den Ergebnissen zu erkennen ist. Durch die neue elektronische Schussauswertung der Schießsportfreunde Greven kannten die Jugendlichen den Umgang und somit wurde ihnen ein Teil der Nervosität genommen. Zur Kreismeisterschaft in Emsdetten angekommen war dennoch eine leichte Nervosität zu erkennen die einfach dazu gehört. Nach dem Umziehen, der Anmeldung mit Waffenkontrolle ging es auf den Schießstand zur Kreismeisterschaft 2023.

2023_02_16_gruppenfoto_jugend_kreismeisterschaft.jpg
von links: Luna Mackie, Nia Wübben, Michelle Wu, Luisa Röwemeier; Leon Liebers, Joost May, Johann Schulte Jochmaring,
Jens Schulte Everding, Florian Böhmer. Es fehlt Joshua Nytz.

 
Kreismeister in der Schülerklasse männlich wurde Johann Schulte Jochmaring mit 149,2 Ringe; 0,1 Ring vor dem Zweitplatzierten. Platz 4 ging an Florian Böhmer (143,3Ringe), Platz 5 an Joost May (141,1Ringe) und Platz 10 an Jens Schulte-Everding (111,0Ringe).

Der zweite und dritte Platz in der Schülerklasse weiblich ging an Luisa Röwemeier mit 160,1 Ringe und Michelle Wu mit 140,5 Ringe.

In der Jugendklasse männl. belegte Joshua Nytz den zweiten und Leon Liebers den dritten Platz.

Bei den Junioren I weiblich belegte Luna Macki mit 368,3 Ringe den 5 Platz.

In der Klasse Junioren II weiblich erreichte Nia Wübben mit 335,0Ringe den 4 Platz.

In der Mannschaftwertung Schüler SSF Greven e.V. 1 wurde die Mannschaft um Luisa Röwemeier, Florian Böhmer und Joost May mit zusammen 444,5Ringe zweiter. Die Mannschaft SSF Greven e.V. 2 um die Schützen Johann Schulte Jochmaring, Jens SchulteEverding und Michelle Wu wurde mit 312,6Ringe Vierter.

Der nächste große Wettkampf ist die Bezirksmeisterschaft zu der sich alle Jugendlichen Qualifiziert haben. In den nächsten Wochen wird verstärkt für diese Meisterschaft trainiert.

01 · 02 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschie√ɬÉ√Ö¬łen, Kreismeisterschaft
30 Medaillenplätze für die SSF-Sportschützen auf der Kreismeisterschaft 2023
Daniela Döpker-Genzel mit 316,2 Ringen beste SSF-Schützin
2023_02_01_kreismeisterschaft.jpg
Kreismeisterin 2023 Daniela Döpker-Genzel
Unter der Emshalle im Bezirksleistungszentrum in Emsdetten trafen sich die Sportschützen/innen um die neue Saison 2023, mit der Kreismeisterschaft zu eröffnen. Mit 17 Sportschützen/innen gingen die SSF-Teilnehmer an den Start. Geschossen wurde in der Disziplin Luftgewehr 10m Auflage 30 Schuss. Gespannt fieberte man nach der langen Corona-Pandemie auf die jeweiligen Ergebnisse, der Konkurrenz in den einzelnen Klassen entgegen. Das am Ende 17 Kreismeistertitel für die SSF-Sportschützen dabei heraus kamen, spiegelt die intensive Trainingsarbeit, bei den Resultaten wieder.

SSF 1 mit Thorsten Keller, Sascha Howest und Jan Keller errangen in der Herrenklasse 1 mit 946,0 Ringen die Kreismeisterschaft vor SFr Emsdetten. Mit 315,8 Ringen holte Thorsten Keller den 1. Kreismeistertitel für Greven. Sascha Howest kam mit 315,5 Ringen auf den 4. Platz, gefolgt von Jan Keller, Platz 5 mit 314,7 Ringen. Gerd Morgenstern schoss sich mit 301,0 Ringen auf den 9. Platz. Auf den 10. Platz landete Andreas Döpker mit 300,8 Ringen.

Die große Sensation an diesem Tage gelang Daniela Döpker-Genzel in der Damenklasse 1, denn sie holte sich mit der höchsten Wertung supergute 316,2 Ringen ihren ersten Kreismeistertitel.

In der Mannschaftswertung Senioren 1 mit Monika Hermes, Frauke Maitland und Ralf Bernsjann erreichte man den 2. Platz mit 938,3 Ringen. Den 2. Platz in der Einzelwertung erreichte Ralf Bernsjann mit 313,5 Ringen. Christian Wellermann erreichte mit 310,4 Ringen den 6. Platz. 7. Platz für Axel Tünte mit 307,3 Ringen. Mit guten 314,1 Ringen holte sich Frauke Maitland den Kreismeistertitel in der Seniorinnen 1 Klasse. 2. Platz für Monika Hermes in der Seniorinnen 2 mit 310,7 Ringen. Herbert Artmeier, Hildegard Wiesmann und Dieter Busjan erreichten in der Mannschaftswertung Senioren 3 mit 933,8 Ringen den 3. Platz. Mannschaftswertung Senioren 3 mit Helga Berning, Wolfgang Schmalenberg und Heinz Berning belegten mit 913,6 Ringen Platz 5. Dieter Busjan kam in der Senioren 4 mit 310,3 Ringen auf Platz 2. Kreismeister in der Senioren 5 wurde Herbert Artmeier mit 311,0 Ringen, gefolgt von Heinz Berning auf Platz 2 mit 306,2 Ringen. Neue Kreismeisterin in der Seniorinnen 5 heißt Hildegard Wiesmann mit 312,5 Ringen. Helga Berning mit 301,1 Ringen auf den 2. Platz.

Auch in der Disziplin KK-50 m Auflage gingen 13 SSF-Sportschützen in Emsdetten unter der Emshalle an den Start. In der Herrenklasse gingen Jan Keller, Sascha Howest und Thorsten Keller an den Start und sicherten sich mit 902,8 Ringen den Titel. Sascha Howest überzeugte mit 303,7 Ringen und wurde Kreismeister. Andreas Döpker kam mit 286,5 Ringen auf den 2. Platz. Thorsten Keller 300,3 Ringe - AK Jan Keller 298,8 Ringe - AK Senioren 1 mit Ralf Bernsjann, Frauke Maitland und Christian Wellermann landeten mit 873,2 Ringen auf den 4. Platz. Frauke Maitland belegte mit 296,1 Ringen den 2. Platz. Dieter Busjan kam in der Senioren 4 auf Platz 1, mit 291,1 Ringen. Erster in der Senioren 5 wurde Herbert Artmeier mit 293,7 Ringen. 2. Platz für Heinz Berning mit 290,5 Ringen. Auch Helga Berning Seniorinnen 5, sicherte sich den Kreismeistertitel mit 286,9 Ringen, vor Hildegard Wiesmann mit 286,4 Ringen, die zweite wurde.

Auf der Kreismeisterschaft in der Disziplin KK-100 m Auflage, die in Rheine/Rhode ausgetragen wurde waren die Grevener Sportschützen wieder mit 11 Teilnehmern am Start. SSF 1 mit Andreas Döpker, Sascha Howest und Thorsten Keller gewannen mit 868 Ringen die Kreismeisterschaft. Sascha Howest schoss super 297 Ringe, Platz 1. Thorsten Keller 289 Ringe, Platz 2. Andreas Döpker 282 Ringe, Platz 3. In der Seniorenmannschaftswertung kam SSF 2 mit Frauke Maitland, Ralf Bernsjann und Christian Wellermann auf den 3. Platz mit 881 Ringen. Hier kam Ralf Bernsjann mit 294 Ringen auf den 6. Platz. Mit sehr guten 298 Ringen ging die Kreismeisterschaft an Frauke Maitland. Senioren 3 mit Heinz Berning, Hildegard Wiesmann und Dieter Busjan kamen mit 827 Ringen auf den 2. Platz. Wolfgang Schmalenberg Senioren 3, kam mit 283 Ringen auf den 7. Platz. Senioren 4, Bernhard Spielbrink kam mit guten 298 Ringen auf den 1. Platz. Dieter Busjan mit 267 Ringen, Platz 2. Senioren 5, Heinz Berning mit 291 Ringen auf den 1. Platz. Ebenfalls erste wurde Hildegard Wiesmann mit 269 Ringen.

In allem waren die Grevener Sportschützen voll zufrieden, mit ihren Ergebnissen und werden auf der Bezirksmeisterschaft 2023 erneut angreifen.

16 · 01 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Damenkreispokal
Damenkreispokalschießen 2023 ein voller Erfolg
2023_01_16_damenkreispokalschiessen_1.jpg
Durch die Corona-Pandemie konnte 2022 kein Damenkreispokal durchgeführt werden. Zusätzlich kamen bei den Schießsportfreunden Greven, als Ausrichter noch bauliche Verzögerungen auf dem Schießstand dazu.

Am 14.01.2023 konnte Damenleiterin Ann-Kathrin Linde 17 Schützinnen auf dem Schießstand der Schießsportfreunde Greven begrüßen. Die Ausrichtung der Wettkämpfe hatte Helga Berning mit ihren Helfern in kürzester Zeit organisiert.

In der Disziplin Luftgewehr Freihand 40 Schuss waren 5 Schützinnen am Start. Hier errang Angelika Elsbecker mit sehr guten 389 Ringen den 1. Platz, gefolgt von Emma Coersmeier, Cornelia Coersmeier, Anja Welp und Jana Laukötter. Die Mannschaftswertung gewann BSV Saerbeck.

In der Disziplin Luftgewehr Auflage waren 12
2023_01_16_damenkreispokalschiessen_3.jpg
Schützinnen am Start. Frauke Maitland gewann zum 2.Mal mit guten 314,7 Ringen, knapp vor Daniela Döpker-Genzel mit 314,6 Ringen, gefolgt von Monika Hermes mit 313,8 Ringen. Die Mannschaftswertung ging an SSF Greven 1, gefolgt von Sfr Emsdetten 1.

Nach dem Wettkampf wartete ein reichhaltiges Kuchenbuffet mit leckerem Kaffee auf alle Sportler und Helfer.

Bei der Siegerehrung überreichte die Damenleiterin Ann-Kathrin Linde die Präsente an die erfolgreichen Schützinnen, aber auch für die letztplatzierten war ein Trostpreis vorhanden. Erfreut über solch einen schönen Nachmittag luden die Schützinnen vom BSV Saerbeck, alle Schützinnen zum nächsten Damenkreispokalschießen nach Saerbeck ein.

02 · 01 · 2023 [ Dieter Busjan ]
Sportschießen, Damenkreispokal
Einladung zum Damenkreispokal 2023
Einladung zum Damenkreispokal 2023
Einladung als pdf-Datei
Die Schiess-Sportfreunde Greven 58 e.V. laden zum Damenkreispokal 2023 ein.
Der Wettkampf findet am Samstag, 14.01.2023 ab 14:00 Uhr statt.
Austragungsort ist unser Schießstand an der Saerbeckerstr.161.

Folgende Disziplinen werden angeboten:
   - Luftgewehr Freihand 40 Schuss
   - Luftgewehr Auflage 30 Schuss

Die Auswertung erfolgt in Mannschaftswertung/Einzelwertung.

Anmeldungen an Helga Berning, Tel.:02571-6972 oder helga.berning@t-online.de

Für das leibliche Wohl nach dem Schießen ist gesorgt. Kuchenspenden pro Verein sind erwünscht.

Wir freuen uns auch in diesem Jahr 2023 um rege Teilnahme.

SSF Greven 58 e.V. wünscht allen einen "Guten Rutsch ins Neue Jahr" und viel Erfolg beim Wettkampf.

Wettkampfleitung
Helga Berning



News Nach oben